Durch Physiotherapie das Zusammenspiel zwischen Pferd und Reiter verbessern

Nicht nur in Deutschland, sondern auch in zahlreichen weiteren Ländern bieten eine mittlerweile recht große Anzahl an Pferdetherapeutinnen und -therapeuten ihre Dienste für Mensch und Tier an.

Neben der Verbesserung der körperlichen Leistungsfähigkeit werden darüber hinaus auch Heilungsprozesse körperlicher und seelischer Art gefördert.

Allerdings umfasst das Angebot auch spezielle Seminare, die sich bei Pferdehaltern und Reitern einer immer größeren Beliebtheit erfreuen. So werden spezielle Kurse angeboten, die sich mit dem richtigen Sitz des Reiters auf dem Sattel beschäftigen. Häufig sind es Kleinigkeiten, wie beispielsweise die Körperspannung des Menschen, die bei einer entsprechenden Korrektur die Leistung des Pferdes verbessern können. In der Regel umfassen die Seminare neben theoretischen Aspekte, wie der Anatomie des Pferdes oder des Reiters, auch praktische Teile, in denen Tier und Mensch in gezielten Übungen das gelernte umsetzen können. Viele Therapeutinnen und Therapeuten setzen darüber hinaus auf Videoaufnahmen, die bei einer anschließenden Besprechung mögliche Fehler und Verbesserungsmöglichkeiten aufzeigen sollen.

Andere Seminare beschäftigen sich beispielsweise mit Massagetechniken speziell für Pferde. Auch in diesem Kurs wird neben theoretischen Wissen wie der Anatomie und der Sattelkunde, darüber hinaus das Erlernte in praktische Übungen umgesetzt.

Andere Seminare gehen noch gezielter in den medizinischen Bereich hinein. Sie beschäftigen sich mit Ursachen für angelaufene Beine oder Schwellungen bei Pferd. Hinzu kommen Behandlungstechniken die eben diese Beschwerden lindern sollen. Mit ein wenig Übung kann jeder Reiter die Basis einer Lymphdrainage erlernen. Häufig finden Seminare mit mehreren Personen statt, sodass Reiterinnen und Reiter die Kurse auch gemeinsam mit Bekannten besuchen können.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *