Ernährung von Katzen – Dies sollte beachtet werden

Bei der Ernährung von Katzen sind gewissen Dinge zu beachtenBei der Ernährung von Katzen sind gewissen Dinge zu beachten
Bei der Ernährung von Katzen sind gewissen Dinge zu beachten – © Lognior by photl.com

Wichtig bei der artgerechten Ernährung von Katzen ist die Versorgung mit allen notwendigen Nährstoffen in den entsprechenden Mengen. Der tägliche Energiebedarf von Katzen liegt bei ca. 300 Kilojoule pro Kilogramm Gewicht. Die Tatsache, dass Katzen Fleischfresser sind, ist ein elementarer Punkt bei der Ernährung von Katzen. Ihr Körper ist von Natur aus optimal darauf ausgerichtet, Mäuse und andere kleine Nager zu fangen und zu fressen. Den Hauptbestandteil der Nahrung sollten Proteine und Fette ausmachen. Jedoch benötigen sie auch bestimmte pflanzliche Stoffe. In der freien Wildbahn nehmen sie diese durch den Verzehr von Gräsern sowie über den Darminhalt ihrer Beutetiere auf.

Ernährung von Katzen – Regelmäßige Fütterung ist wichtig

Einen wichtigen Bestandteil der Ernährung von Katzen sind die in tierischen Eiweißen enthaltenen Aminosäuren Arginin und Taurin, welche von Katzen selbst nur in unzureichenden Mengen produziert werden können und den Tieren daher über das Futter zugeführt werden müssen. Bei der Fütterung von handelsüblichem Katzenfutter, sowohl bei Trocken- als auch bei Nassfutter ist gewisse Vorsicht geboten. Dies enthält zwar alle wichtigen Nährstoffe, beinhaltet jedoch oftmals auch Zusatzstoffe (Bsp. erhöhter Zuckeranteil) die den Katzen langfristig schaden und zu Erkrankungen wie Übergewicht oder Diabetes führen können.

Katzen fressen im Allgemeinen mehrmals über den Tag verteilt kleinere Portionen. Bei der Ernährung der Katzen sollten die Besitzer darauf achten, die Tiere regelmäßig zu füttern. Bei ausgewachsenen Katzen sind zwei Mahlzeiten am Tag empfohlen. Die Tiere sollten jeweils morgens und abends immer zur gleichen Zeit ihr Futter bekommen. Neben der Regelmäßigkeit sollten die Katzenbesitzer auch darauf achten, dass die Tiere beim Fressen nicht gestört werden wollen. Der Futternapf sollte daher an einer ruhigen Stelle platziert werden.

Ernährung von Katzen – Vorsicht bei Kuhmilch

Katzen müssen natürlich auch in ausreichenden Mengen trinken. Da sie es in freier Wildbahn gewohnt sind an anderen Stellen zu trinken als zu fressen, sollte der Trinknapf nicht direkt neben dem Fressnapf aufgestellt werden. Kuhmilch ist für Katzen aufgrund der darin enthaltenen Lactose, die von Katzen schlecht abgebaut wird, weniger geeignet. Besser ist lactosefreie Milch oder Wasser. Bei Fragen zur artgerechten Ernährung können auch Tierärzte weiterhelfen.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *